Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2020
Beziehungskrise
Wie Masken, Abstand und digitale Kommunikation die Gesellschaft verändern
Der Inhalt:
Der Letzte Brief (Vorsicht Satire!)

Geht’s noch? Donald Trumps Größenwahn schreckt vor nichts zurück

vom 29.08.2020
Es wird immer schlimmer: Jetzt will der Narzisst aus dem Weißen Haus auch noch in Stein gemeißelt werden
(Zeichnung: PA/Die Kleinert/Paolo Calleri) »Ich bin der Allerallergrößte!«
(Zeichnung: PA/Die Kleinert/Paolo Calleri) »Ich bin der Allerallergrößte!«

Mein liebes amerikanisches Volk,

ja, ich weiß, du wirst zurzeit hart gebeutelt von diesem Virus. Oh, diese Demokraten, warum tun sie euch das nur an?!

Aber auch ich hab mein Päckchen zu tragen, das könnt ihr mir glauben. Keiner nimmt mich ernst, das ist gemein und really sad. Ich will doch so gerne am Mount Rushmore der Fünfte im Bunde sein: George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt, Abraham Lincoln – und als krönender Abschluss: ICH, the real Donald, der Amerika so groß gemacht hat wie kein anderer zuvor! Das ist mein Traum, von Kindesbeinen an. Und bei uns, in diesem wunderbarsten Land der Welt, steht doch irgendwo in der Verfassung, dass seine Einwohner glücklich werden sollen. Auch ich bestehe auf meinem Glück, und dazu gehört es nun mal, in den ewigen Felsen von Mount Rushmore gemeißelt z

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Kommentare
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.