Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2024
Der Inhalt:
Dossier
Leben & Kultur

Sexualität im Alter
Kein Grund, die »Sex-Rente« einzureichen!

Sex im Alter – das ist in der Gesellschaft immer noch ein Tabu-Thema. Dabei bleibt die Erregungsfähigkeit ein Leben lang. Auch wenn vielleicht alles etwas länger dauert als früher.
von Anne Strotmann, Marie Lou Steinig vom 01.05.2024
Artikel vorlesen lassen
(Foto: istockphoto/Deagreez)
(Foto: istockphoto/Deagreez)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Martina und Christian waren immer ein gutes Team, haben zusammengehalten, vier Kinder großgezogen, konnten reden und gingen respektvoll miteinander um. Zwar hatten sie immer mal wieder Sex, aber der war keine treibende Kraft ihrer Beziehung. »Auf dem Gebiet waren wir ein bisschen unterbelichtet – vielleicht, weil wir beide so katholisch-verklemmt erzogen sind und nie so richtig aus uns herauskamen«, sagt Martina heute. Sie heißt anders, möchte ihren echten Namen aber lieber nicht in einer Zeitschrift lesen. »Wir hatten viel zu tun, waren abends oft so müde und gedanklich so eingespannt, dass an Sex kaum zu denken war.« Kleine Kinder, die ihnen monatelang den Schlaf raubten, fordernde Jobs, irgendwann die alten Eltern, um die sie sich kümmern mussten – irgendwas war immer. »Da stirbt die Lust einfach«, sagt Martina. »Sch

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.

Georg Lechner 10.05.2024, 19:41 Uhr:
Dass Sex im Alter tabuisiert wird, hängt möglicherweise damit zusammen, dass dabei wegen der biologischen Grenzen kein Kanonenfutter gezeugt/empfangen wird (wie steht es im Katechismus : offen für das Entstehen neuen Lebens) - oder mit der geringen Empfänglichkeit für die Werbebotschaften (zur Attraktivitätssteigerung), für die gilt: Fang sie möglichst jung ....
Viagra (und Generika) wirken übrigens nur mit ausreichender Flüssigkeitszufuhr.

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00