Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 

Sparen am Frieden

von Bettina Röder 24.01.2017
Die katholische Bischofskonferenz will der deutschen Sektion der Friedensbewegung Pax Christi den Zuschuss von 60000 Euro streichen. Zahlreiche weitere Projekte sind ebenfalls von Kürzungen betroffen. Gerade angesichts hoher Kirchensteuereinnahmen ist das nicht nachvollziehbar, meint Bettina Röder. Ein Kommentar
Der Verband der Diözesen Deutschlands will der katholischen Friedensorganisation Pax Christi den Zuschuss streichen
Der Verband der Diözesen Deutschlands will der katholischen Friedensorganisation Pax Christi den Zuschuss streichen

In dieser Zeit der rechten Vereinfacher und Demagogen ist noch einmal mehr klar geworden: Die Zivilgesellschaft, die sich für Gerechtigkeit, Frieden und Schöpfungsbewahrung einsetzt, ist kostbar und nicht mit Geld aufzuwiegen. Doch genau das hat die katholische Deutsche Bischofskonferenz jetzt getan. Unter dem Vorwand des Sparens will sie der deutschen Sektion der Friedensbewegung Pax Christi den Zuschuss auf Bundesebene ab 2018 streichen. Es geht um 60 000 Euro, ein Fünftel des Gesamtbudgets von Pax-Christi. Der Verband der Diözesen Deutschlands (VDD) entscheidet im Auftrag der Bischofskonferenz über den Zuschuss. Doch nicht nur Pax Christ

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.