Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 

Religion ohne Mitleid

von Eva-Maria Lerch 18.01.2013
In Köln wird eine junge Frau betäubt und vergewaltigt. Sie sucht Hilfe in einer katholischen Klinik. Doch die lehnt die Behandlung ab. Ein Kommentar von Eva Baumann-Lerch
Das Eingangsportal des St. Vinzenz-Hospitals in Köln: Das katholische Krankenhaus wies ein Vergewaltigungsopfer ab;  ebenso tat es ein weiteres katholisches Krankenhaus der Stadt. Man wollte der Frau nicht die in solchen Fällen übliche »Pille danach« geben, weil sie nach strenger katholischer Lehre einer Abtreibung gleichkommt. (Foto: pa/Kaiser)
Das Eingangsportal des St. Vinzenz-Hospitals in Köln: Das katholische Krankenhaus wies ein Vergewaltigungsopfer ab; ebenso tat es ein weiteres katholisches Krankenhaus der Stadt. Man wollte der Frau nicht die in solchen Fällen übliche »Pille danach« geben, weil sie nach strenger katholischer Lehre einer Abtreibung gleichkommt. (Foto: pa/Kaiser)

Ein Mensch liegt hilflos und verletzt auf der Straße, misshandelt und halb tot. Da kommt ein Priester, doch er geht an dem Opfer vorbei. Auch ein Tempeldiener ignoriert den Verletzten, weil er um seine rituelle Reinheit fürchtet. Christen kennen die Geschichte als Gleichnis vom barmherzigen Samariter. Doch dasselbe geschah diese Woche in Köln.

Das Opfer ist eine 25-jährige Frau, die offensichtlich mit K.O.-Tropfen betäubt, vergewaltigt und auf die andere Rheinseite verschleppt wurde. Dort wachte sie verstört auf einer Parkbank auf. Nach der Tat wandte die Frau sich an das katholische St.-Vinzenz-

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.