Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2017
Der große Schwund
Warum so viele Insekten und Vögel sterben
Der Inhalt:

Letzte Fragen

Heute entscheidet jeder selbst, wo und wie er eines Tages seine letzte Ruhe finden will. Über den Wandel der Bestattungskultur in Deutschland
Ein Gotteshaus für die Toten: In der umgewidmete Kirche St. Josef in Aachen werden heute Urnen beigesetzt (Foto: pa/Carstensen)
Ein Gotteshaus für die Toten: In der umgewidmete Kirche St. Josef in Aachen werden heute Urnen beigesetzt (Foto: pa/Carstensen)

»O Herr, gib jedem seinen eignen Tod.« Rainer Maria Rilke

Allerheiligen. Die Familie ist aus der Ferne angereist, um Großeltern, Tante und Urgroßeltern auf dem Friedhof zu besuchen. Mein zehnjähriger Neffe rennt zu den Gräbern und überprüft, auf wessen Ruhestätte die meisten Lichter brennen. »Sechs bei Opa!«, ruft er und düst weiter. Es wird langsam dunkel, wir schlendern von Grab zu Grab, entzünden Kerzen und beten für jeden Verwandten ein Vaterunser. Wir alle mögen dieses Ritual. Jedenfalls einmal im Jahr. Meiner Tochter, 21, geht ein Besuch besonders nach: »Also, ich möchte später auf ke

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.