Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2021
In der Identitätsfalle
Der neue Kampf für ein Klima der Freiheit
Der Inhalt:

Ökologische Spiritualität
Die Rückkehr zum menschlichen Maß

von Bruno Kern vom 14.03.2021
Die Transformation zu einem Lebensstil, der ein Überleben auf der Erde ermöglicht, ist nicht nur ein technisches Problem Es geht auch darum, ob Menschen in den Industrieländern bereit sind, gegen ihre materiellen Interessen zu handeln. Kann die Religion dabei helfen?
(Foto: Roman Pyshchyk/stock.adobe.com)
(Foto: Roman Pyshchyk/stock.adobe.com)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Zum ersten Mal in der Geschichte«, so schrieb der Philosoph und Psychologe Erich Fromm in den 1970er-Jahren, »hängt das physische Überleben der Menschheit von einer radikalen seelischen Veränderung des Menschen ab.« Im Kontext der heutigen Ökologiebewegung muss ein solcher Satz verständnisloses Kopfschütteln auslösen. Ein zügiger Ausbau der erneuerbaren Energien, der Einsatz einer effizienteren Technik und eine intelligente Beeinflussung der Märkte (CO2-Steuern) – so konnte man es auf jeder Fridays-for-Future-Demo hören – garantieren uns eine »grüne Zukunft«, die uns keine der vielen Annehmlichkeiten unserer Industriegesellschaft vermissen lässt. Wie naiv diese Illusion ist, wird bereits an einer Zahl deutlich: Wir verbrauchen in Deutschland zurzeit etwa 2500 Terawattstunden (TWh) an Endenergie (auf den Strom entfallen

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.