Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2012
Heilsame Netze
Warum wir andere Menschen brauchen
Der Inhalt:

Dein Name sei Freiheit

von Britta Baas vom 23.06.2012
Paulus, Luther, Gauck: Wann ist das Leben des Christen frei? Und was heißt das für die, die keine Christen sind? Eine politische Debatte – voller Fragen an die Welt der Theologie
Paulus, Luther, Gauck: Wann ist das Leben des Christen frei? Und was heißt das für die, die keine Christen sind? (Foto. pa/Junophoto)
Paulus, Luther, Gauck: Wann ist das Leben des Christen frei? Und was heißt das für die, die keine Christen sind? (Foto. pa/Junophoto)

Jesus hätte es sich nicht träumen lassen. Dass aus seiner überschaubaren Anhängerschar der Grundstock für eine Weltreligion werden würde, war für ihn nicht abzusehen. Der heute 89-jährige Jörg Zink, evangelischer Theologe, Publizist und Fernsehmacher, ist noch immer fasziniert davon, wie »aus einem kleinen Kreis verschreckter Menschen« so schnell »eine dynamische Wanderbewegung« wird – und wie der jesuanische Geist den Jesus-Nachfolgern hilft, schwierige Entscheidungen zu treffen. Entscheidungen, mit denen »der Meister« selbst in seinem galiläischen Mikrokosmos nie konfrontiert war.

Es sind Entscheidungen zur Freiheit, die das junge Christentum prägen. Und weil das so ist, beansprucht das Christentum für sich, eine Religion der Freiheit zu sein. Sie muss sich bis heute darin beweisen, dass sie ihrem eigenen Anspruch gerecht wird.

Jüngstes Beispiel: Joachim Gauck. Der evangelische Theologe und aktuelle Bundespräsident hat die Freiheit zu seinem Programm erklärt. Über »Freiheit« hat er eine Denkschrift verfasst, die zu seinem Amtsantritt die fünfte Wiederauflage erfuhr. Über Freiheit sprach er jüngst auch in einem Interview der Wochenzeitung Die Zeit. Da lobte er, der »Sehnsuchts-Wessi aus dem Osten«, wie ihn die Befrager nannten, den Westen als »das Reich der Freiheit« und sagte, er sei mit all seinen »Überzeugungen westlichen Werten verpflichtet«.

»Freiheit, die wir meinen«: Bürgerrechtler denken anders als Gauck

Was heißt das für den Christenmenschen Gauck? Ehemalige DDR-Bür

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen