Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 24/2020
Seht auf dieses Kind
Seht auf dieses Kind. Eine weihnachtliche Tröstung
Der Inhalt:

»Das macht mir einfach Freude!«

von Christin Lesker vom 18.12.2020
In der Adventszeit eröffnete Ulrike Beckering (72) in Ahaus ihr privates Weihnachtslädchen. Den Erlös spendet sie
(Foto: Christin Lesker)
(Foto: Christin Lesker)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Bevor ich im Advent mein Weihnachtslädchen öffne, stelle ich eine Wasserkanne mit Zimt, Nelken und Lorbeerblättern auf einen kleinen Ofen. Dann duftet es in allen Räumen so herrlich. Zur Adventszeit verkaufe ich Plätzchen, Socken und Lavendelsäckchen für einen guten Zweck. Mein privater Weihnachtsmarkt ist in der Gegend bekannt, viele kommen jedes Jahr. Sehr beliebt sind mein selbst gemachter Himbeeressig und die Zwiebelmarmelade. Im Laufe des Jahres nähe ich rund fünfzig Engel, mache 150 Gläser Gurken ein und an die 800 Gläser Marmelade.

Manches habe ich von Reisen mitgebracht: Stoffe aus Italien oder Gewürze aus Marokko. Die Räume, in denen ich meine Waren anbiete, waren früher eine Arztpraxis, in dem Haus, in dem ich wohne. Sie stehen leer, und ich dekoriere sie mit Lichterketten, Tüc