Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2019
Mach mich unsterblich!
Der Plan von der Erschaffung des perfekten Menschen
Der Inhalt:

Der Dichter als Prophet feiert das Alltägliche

von Anne Strotmann vom 06.12.2019

Lyrik. Subtile Anspielungen oder Zwischentöne sucht man bei Walt Whitman vergeblich. Seine Lyrik ist eher hämmernde Rhetorik als zarte Poesie. Der vor 200 Jahren in New York geborene Dichter erfand eine ganz neue Sprache: schlicht, unprätentiös, ohne Form und Reim. Seine Lyrik ist nicht elitär, sondern demokratisch und massentauglich. Damit grenzte der Sohn einer armen kinderreichen Siedlerfamilie sich ab von der kunstvollen europäischen Dichtung und gilt seither als Begründer einer originär US-amerikanischen Lyrik. Der Gedichtband »Leaves of Grass« (Grashalme), der nun neu aufgelegt wurde, ist das Hauptwerk des Autors, an dem er sein Leben lang gearbeitet hat.

Whitman feiert das Alltägliche, ohne hierarchische Unterschiede. Dass er in »Grashalme« als wuchtiger Prophet auftritt, ist für ihn kein Widerspruch. De

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen