Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2018
Letzte Zuflucht
Die Christen und der Staat: Das Ringen ums Kirchenasyl
Der Inhalt:

Einspruch: Pränataldiagnostik

vom 07.12.2018

Zu: »Geliebte Ronja« (21/18, Seite 48)

Dass eine Mutter so gut mit ihrem behinderten Kind zurechtkommt, ist erfreulich. Das geht nicht allen Betroffenen so. Ich kenne eine Frau, die mehrere schwerbehinderte Kinder geboren hat und – obwohl sie eine überzeugte Katholikin ist – sagt: »Wenn es damals schon pränatale Diagnostik gegeben hätte, hätte ich sie nicht zur Welt gebracht«. Ich hoffe, dass diese Einstellung ebenfalls in Publik-Forum zu Wort kommt. Im Streit um Schwangerschaftsabbruch und um pränatale Diagnostik gibt es auf beiden Seiten überzeugende Argumente! Ich schätze es, dass Publik-Forum für ein selbstbestimmtes Leben eintritt. Aber wie kann ich verantwortlich entscheiden, wenn mir Informationen, wie sie die pränatale Diagnostik liefert, vorenthalten werden?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen