Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2016
Mit Feinden reden
Ex-Diplomat Michael Steiner über die Magie des Verhandelns
Der Inhalt:

Der Fluch der Privatisierung

von Josef Ohler vom 02.12.2016
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Tim Engartner
Staat im Ausverkauf
Campus. 268 Seiten. 22,95 €

Verspätete Züge, ungeleerte Briefkästen, sinkende Renten, unbezahlbare Wohnungen, Zwei-Klassen-Medizin. Für den Frankfurter Sozialwissenschaftler Tim Engartner sind dies alles unmittelbare Folgen der Privatisierungswelle, die seit dreißig Jahren über Deutschland hinwegrollt. In seinen Augen hat die Privatisierung öffentlicher Güter und Dienstleistungen keine Vorteile gebracht: weder bessere Leistungen noch Effizienzgewinne oder Haushaltsentlastung. Engartner kann das bei der Bahn, der Post, der Telekom, den Krankenhäusern und der Müllabfuhr nachweisen. Als Desaster betrachtet er die Teilprivatisierung der Altersvorsorge durch Riester- und Rürup-Rente. Er belegt, wie es der Finanzindustrie