Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2015
Mission Weltrettung
Was die Religionen zum Klimaschutz beitragen können
Der Inhalt:

Sehnsucht Menschsein

von Norbert Copray vom 04.12.2015
Buch des Monats: Wie das Weihnachtsgeheimnis die Seele in Resonanz versetzt

Hubert Wolf
Ankunft 24. Dezember
Weihnachten neu entdecken. Lambert Schneider. 138 Seiten. 14,95 €

Vom Advent ist hierzulande immer weniger die Rede. »Die Adventszeit ist zur Vorweihnachtszeit mutiert, wobei die Übergänge zum eigentlichen Weihnachten, was immer man darunter auch verstehen mag, mehr als fließend geworden sind. Eine Weihnachtszeit gibt es heute ohnehin nicht mehr«, denn mit dem zweiten Weihnachtsfeiertag beginnen die Vorbereitungen zur Silvesterparty. Diese genauen Beobachtungen nimmt der Münsteraner Kirchenhistoriker Hubert Wolf als Einstieg zu seinem Buch »Ankunft 24. Dezember«. Es geht ihm darum, Weihnachten wieder neu und tiefer zu entdecken. Der Kirchengeschichtsprofessor und katholische Priester Wolf, der mit seinen Büchern »Krypta« (vgl. Publik-Forum 4/2015) und »Die Nonnen von Sant’Ambrogio« (vgl. Publik-Forum 3/2013) Bestseller geschrieben hat, zeigt mit seinen Betrachtungen eine andere Facette seines Könnens.

Dass er sehr gut schreiben kann, ist aus den bisherigen Werken bekannt. Dass er auch meditative Texte abfassen und gut predigen kann, war dagegen nur wenigen bewusst. Jetzt hat er aus seinen Predigten, Glaubensreflexionen und Weihnachtsgedanken ein Buch komponiert, in das er auch Poesie, Liedtexte und biblische Inspirationen aus Tradition und Moderne eingebaut hat.

Im Zentrum steht für Hubert Wolf der einzelne Christ, die einzelne Christin. »Es geht mir um die ungeheuren Potenziale der Menschwerdung Gottes in Jesus Christus für die Menschwerdung des Menschen heute.« Das Buch will helfen, Hindernisse zu beseitigen, die den Weg versperren, dass Gott bei uns ankommen kann. Nicht nur an Weihnachten, sondern an jedem Tag.

Es ist faszinierend, wie faszinierend Weihnachten ist: Menschen, die das restliche Jahr jede Sentimentalität meiden und mit dem Christentum sonst »nichts am Hut haben«, suchen in dieser Zeit Berührung mit christlichen oder zumindest erbaulichen religiösen Motiven. »Was ist das, was aufgeklärte, postreligiöse, ›vernünftige‹ Menschen unserer Tage in der Advents- und Weihnachtszeit so fundamental verändert?«, fragt Wolf.

Seine Antwort kreist um das Motiv der Menschwerdung: Das »Werde Mensch« sei »ein ständiger Imperativ«, der Weihnachten einen starken Sound gibt und die Seel

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen