Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2015
Mission Weltrettung
Was die Religionen zum Klimaschutz beitragen können
Der Inhalt:

Drohnenpiloten gegen Obama

vom 04.12.2015

Vier ehemalige Drohnenpiloten aus den Vereinigten Staaten von Amerika haben das US-Drohnenprogramm als »eine der verheerendsten Triebfedern des Terrorismus und der Destabilisierung weltweit« bezeichnet. Das schrieben die Männer in einem offenen Brief an die US-Regierung. Die Piloten setzten selbst in Ländern wie Afghanistan und dem Irak Drohnen ein – und sehen das heute als einen einzigen Irrweg an. Sie vergleichen die Auswirkungen des Drohnenprogramms mit den Folgen der menschenverachtenden Praxis im Militärgefängnis Guantánamo. Gleichzeitig beklagen die Autoren, ihr Heimatland habe sie mit ihren Traumata und psychischen Belastungen, denen sie sich aufgrund ihrer Tätigkeit in der US-Luftwaffe ausgesetzt sahen, alleingelassen. »Wir können Tragödien wie den Anschlägen von Paris nicht einfach schweigend zusehen, während wir die verheerenden Effekte kennen, die das Drohnenprogramm hierzulande und anderswo hat«, schreiben sie. Eine deutsche Übersetzung des Briefes findet sich auf www.drohnen-kampagne.de.

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen