Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2012
Das Christentum
Was wird, was bleibt?
Der Inhalt:

Durch die Brille des Militärs

von Bettina Röder vom 07.12.2012
Die Proteste gegen die Bundeswehr an Schulen nehmen zu

Die Erklärung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) im größten Bundesland Nordrhein-Westfalen war ebenso einmütig wie klar: Sie forderte auf ihrer jüngsten Mitgliederversammlung im November das Schulministerium auf, die Kooperationsvereinbarung mit der Bundeswehr zu kündigen. »Fragen der Friedens-und Sicherheitspolitik gehören in die Hand der dafür ausgebildeten pädagogischen Fachkräfte und nicht in die von Jugendoffizieren«, heißt es unmissverständlich.

Doch das ist längst nicht mehr überall so. In knapp der Hälfte aller Bundesländer haben die Kultusministerien nach und nach Verträge mit der Bundeswehr unterzeichnet, die es ermöglichen, dass sogenannte Jugendoffiziere im Unterricht sitzen. Ein Privileg, das keine andere Institution hat.

Verteidigungsminister Thomas de M

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen