Zur mobilen Webseite zurückkehren

Preis für hessische Friedensinitiative

vom 29.11.2011

Den diesjährigen Lothar-Kreyssig-Friedenspreis erhält der in Hessen ansässige Verein Oekumenischer Dienst Schalomdiakonat. Der mit 3000 Euro dotierte Preis wird von einer gleichnamigen Stiftung seit 1999 alle zwei Jahre verliehen. Gewürdigt werde eine Initiative, die in der Tradition des konziliaren Prozesses für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung stehe und für zivile Konfliktlösungen eintrete, erklärte der Magdeburger Superintendent Michael Seils. Der 1982 gegründete Verein schult Menschen in friedlicher, konstruktiver Konfliktbewältigung. Der in Magdeburg vergebene Friedenspreis erinnert an den Gründer der Aktion Sühnezeichen, Lothar Kreyssig.