Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2011
China global
Eine kapitalistische Diktatur erobert die Welt
Der Inhalt:

Japanische Bischöfe fordern Atomausstieg

vom 04.05.2012

Japans katholische Bischöfe fordern einen sofortigen Ausstieg aus der Atomenergie. In ihrem Dokument »Schluss mit der Kernenergie jetzt: Konsequenzen aus der tragischen Katastrophe des Unfalls in Fukushima Daiichi« schreiben die Bischöfe, der Ausstieg werde zu Schwierigkeiten bei der Energieversorgung Japans führen und auch das Problem des Klimawandels ungelöst lassen. Allerdings sei die Verantwortung der Menschen für den Schutz »von Umwelt und Leben« höher zu bewerten. Jedes der 54 japanischen Kernkraftwerke stelle ein »weiteres Risiko für einen verheerenden Unfall wie den von Fukushima« dar. Die Bischöfe appellieren an alle Japaner, ihren Lebensstil zu verändern, um die »maßlose Abhängigkeit vom Atomstrom« zu verringern.