Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2017
Der große Schwund
Warum so viele Insekten und Vögel sterben
Der Inhalt:

Ravensburger Christen gemeinsam am Tisch des Herrn

Mit einem sinnenfälligen Gottesdienst unter freiem Himmel haben rund 2000 katholische und evangelische Christen in Ravensburg eucharistische Gastfreundschaft gelebt und gefeiert. Eine weiß gedeckte Tafel zog sich von der evangelischen Stadtkirche bis zur katholischen Liebfrauenkirche. Anschließend unterzeichneten Seelsorger und Mitglieder des Kirchengemeinderates beider Konfessionen die Ravensburger Erklärung. Darin heißt es unter anderem: »Hier vor Ort beginnen wir mit einer einladenden Kirche, indem wir uns offen und herzlich zu Kommunion und Abendmahl einladen. Hier vor Ort beginnen wir einen gemeinsamen Weg.« Der feierliche Gottesdienst war der Höhepunkt eines mehrjährigen Prozesses, in dem der Arbeitskreis »Kirche lädt ein« durch theologische Überzeugungsarbeit und monatliche Menschenketten von Kirche zu Kirche das Anliegen der eucharistischen Gastfreundschaft in der Öffentlichkeit wachhielt. In seinem Grußwort erinnerte Ravensburgs Oberbürgermeister Daniel Rapp daran, dass Ravensburg nach den Religionskriegen die erste Reichsstadt war, in der Katholiken und Protestanten gleichberechtigt leben konnten. Dass gerade hier eucharistische Gastfreundschaft gewährt wird, knüpfe an diese stolze Tradition an.

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.