Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2015
Der Inhalt:

Luthers Blindheit

vom 20.11.2015

In einer spektakulären Aktion hat der Direktor der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt die Augen der weltbekannten Lutherfigur in Wittenberg mit einer gelben Binde verhüllt. Die Aktion soll zeigen, dass der Reformator, der klarsichtig viel Neues entdeckt hat, mit Blick auf die Juden jedoch blind gewesen sei.

Luthers Verhältnis zu den Juden war auch Thema auf der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Bremen. Die Reformationsbotschafterin Margot Käßmann zog dabei Verbindungslinien von Luthers Judenfeindschaft bis zum Versagen der evangelischen Kirche in der Zeit des Holocaust. Die nun erfolgte Distanzierung von Luthers 1543 erschienener Schrift »Von den Juden und ihren Lügen« komme »höchst spät«. Der Berliner Theologe Rüdiger Sachau sagte vor den Synodalen: »Es gi

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen