Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2020
Machtlos mächtig
Von Gandhi bis Belarus: Wann ist gewaltfreier Widerstand erfolgreich?
Der Inhalt:

Wüstenerfahrungen

von Gerhard Feige vom 06.11.2020

Im Buch Deuteronomium (8,2f.) erinnert Mose sein Volk, nicht zu vergessen, dass Gott es »während der vierzig Jahre in der Wüste geführt hat, um (es) … zu prüfen«, durch »Hunger«, aber auch durch die wunderbare Speisung mit dem »Manna«, der Versorgung mit dem Nötigsten. Gott wollte erkennen, was im Herzen seines Volkes ist und ob es ihm wirklich vertraut. Das hieß für die Betroffenen zeitweise, Mangel zu ertragen oder nur »von der Hand in den Mund« zu leben. Und wir? »Manche Katholiken reagierten schon aggressiv, als sie – coronabedingt – einige Wochen nicht zur Kommunion gehen konnten. Sollte die Kraft der eucharistischen Speise, die sie zuvor regelmäßig empfangen hatten, nicht weiterwirken und über eine Durststrecke hinwegtragen? Müssen bestimmte Frömmigkeitsformen ständig praktiziert werden, damit jemand nicht religiös verkümmert?

Wie

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen