Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2019
Die Waffen nieder!
Pazifismus in kriegerischen Zeiten. Wie sich Sicherheitspolitik neu denken lässt
Der Inhalt:

Der schwule Imam

von Monika Herrmann vom 12.11.2019
Erst zum Beten, dann zum queeren Picknick. Alles ganz unkonventionell und neu. Eingeladen hat der erste schwule Imam Deutschlands.
Christian Ahwan Herrmann vor der Wilmersdorfer Moschee (Foto: Julia Zimmermann/laif)
Christian Ahwan Herrmann vor der Wilmersdorfer Moschee (Foto: Julia Zimmermann/laif)

Zur Feier des islamischen Opferfestes hat er in den Berliner Tiergarten eingeladen. Auf der sogenannten Tuntenwiese trafen sich zwei Dutzend Muslime. Erst zum Beten, dann zum fröhlichen »queeren Picknick«. Alles ganz unkonventionell und neu. Eingeladen hatte Christian Awhan Hermann, der von sich sagt, er sei der erste schwule Imam in Deutschland.

Awhan, 49 Jahre alt, groß, stattlich, kurze dunkle Haare und ziemlich langer Bart, ist noch nicht lange Muslim und noch nicht lange Imam. Aufgewachsen ist er in einem protestantischen Elternhaus in Bayern. »In der Gemeinde wurde ich nicht angenommen, sodass ich das Christsein immer auf den Prüfstand stellte«, erzählt er. Er trat aus der evangelischen Kirche aus, lebte lange konfessionslos, suchte Orientierung und las den Koran. In Berlin konvertierte er 2016. Seine schwule Identität hat er nie verschwiegen. »Ich habe von Anfang an Klartext geredet. Das gehört zu meinem Leben.« In der Hauptstadt lernte er junge Muslime kennen, die aufgrund ihrer Sexualität einen Konflikt mit ihrer Religion hatten. Sie waren schwul, lesbisch, bi-, trans- oder intersexuell. Awhan erfuhr, dass sie in den Moscheen keine Heimat haben. Ihr queeres Leben halten sie geheim. Awhan wollte das ändern. So reifte in ihm der Wunsch, Imam zu werden. In Frankreich fand er einen schwulen Imam, der ihn ausbildete. Zwei Jahre hat er studiert und praktisch gelernt. Dann bekam er eine Urkunde, die seine Befähigung dokumentiert. »Keine Weihe, keine Ordination, einfach eine Urkunde, das reicht im Islam«, lacht er. Wie er jetzt seine Tätigkeit als Imam gestaltet, bleibt ihm selbst überlassen.

Awhan fühlt sich weder als Sunnit noch als Schiit. Er ist von keiner islamischen Richtung abhängig und will s

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen