Zur mobilen Webseite zurückkehren

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2017
Reformationsjubiläum: Was bleibt?
Ein Streitgespräch zwischen Thies Gundlach, Margot Käßmann und Dorothea Wendebourg
Der Inhalt:

Streitfragen
zur Zukunft: Bezeugen alle Religionen denselben Gott?

Leserstimmen Perry Schmidt-Leukel sagte: Ja. Thomas Ruster widersprach. Nun haben die Leserinnen und Leser das Wort

Thomas Ruster verfährt nach einem altbekannten Muster. Zunächst kritisiert er alle Religionen, indem er ihnen eine bestimmte Struktur zuordnet: Angstbewältigung, Sicherheitsgewinn, Opferlogik und philosophischer Theismus. Vor diesem konstruierten Hintergrund lässt er dann Jesus, der als Einziger für den wahren »Gott der Bibel« stehe, erstrahlen: Er und seine Nachfolger haben als Einzige die entscheidende, gottwidrige Gegenmacht, den »Mammon« – heute den kapitalistischen Markt – ins Auge gefasst und bieten eine wirkmächtige Gegenkraft. Schön und gut. Aber warum noch immer auf Kosten der anderen religiösen Traditionen? Das wird zum Beispiel dem Buddhismus mit seiner