Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2016
Gefährlicher Egoismus
Warum sich die Deutschen mit Gerechtigkeit so schwertun
Der Inhalt:

Kolumne Von Fabian Vogt: Kindergeburtstag

vom 04.11.2016

Joachim ist schlecht drauf. Mürrischer Blick. Hängende Schultern. »Was’ n los?«, frage ich. Er schaut frustriert in unsere Männerrunde. »Kennt ihr diese bescheuerte Redewendung ›Das ist kein Kindergeburtstag‹? So ein Quatsch! Das klingt, als wären Kindergeburtstage ein Zuckerschlecken. Ich aber sage euch: Es gibt kaum was Nervenaufreibenderes als einen Kindergeburtstag. Da ist die Vorhölle ein Spielplatz dagegen. Ein Freizeitpark!« Er ist laut geworden vor Verzweiflung.

Vorsichtig sage ich: »Lass mich raten. Du hast gerade so einen Geburtstag hinter dir?«

Da seufzt er. »Oh, das wäre schön! Aber nein, ich habe ihn vor mir. Das ist ja das Grauenhafte. Andrea ist zwei Tage auf Fortbildung und sagt mir beim Losfahren: ›Gell, um den Kindergeburtstag kümmerst du dich. Aber das muss schon was ganz Besonderes sein. Also gib dir Mühe. Ich zähl auf dich. Küsschen!‹ Na, super!«

Heiner schüttelt den Kopf. »Das ist doch wirklich ein Frauenjob. Aber wenn du das jetzt an der Backe hast, mach’s doch ganz einfach so: Erst gibt es einen monsterklebrigen Kuchen, dann sollen die Kids ein bisschen spielen, und am Schluss geht ihr zu McDonald’s

Joachim schaut ihn an, als hätte sich Heiner vor seinen Augen in ein Marshmallow verwandelt. »Sag mal: In welcher Welt lebst du eigentlich? Wenn ich so was Peinliches organisiere, kann sich mein Sohn nirgendwo mehr blicken lassen. Kindergeburtstage sind heute Events. Megacoole Motto-Partys. Der beste Kumpel meines Sohnes hat zum Beispiel einen Dschungel-Geburtstag gefeiert. Da hat die Mutter fünf Tage lang das gesamte Haus mit Pflanzen und Tieren geschmückt. Ein DJ hat Regenwaldmusik aufgelegt. Es gab ein echt afrikanisches Büfett. Und vor der Tür stand ein Kranwagen, an dem man üben konnte, an einer Liane zu schwingen.«

Torsten assistiert ihm: »Ja, bei uns im Neubauviertel ist es zurzeit angesagt, beim Kindergeburtstag auf Flößen Flüsse zu erobern, in einem Beautysalon ›Germany’s Next Topmodel‹ nachzuspielen oder einen Squaredance-Kurs für Kids mit anschließendem Rodeoreiten zu absolvieren.«

Uwe will vermutlich konstruktiv sein und fragt vorsichtig: »Gibt es denn irgendwas, worauf dein Sohn besonders steht? Was weiß ich: Spiderman? Oder Krieg der Sterne? Oder so was?«

Joachim schaut auf: »Asterix! Er ist tota

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen