Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2016
Gefährlicher Egoismus
Warum sich die Deutschen mit Gerechtigkeit so schwertun
Der Inhalt:

Kein Recht zu töten

von Wolfgang Kessler vom 04.11.2016

Hinrich Bartels
Inwiefern rechtfertigt der Krieg noch das Töten?
Königshausen & Neumann. 226 Seiten. 36 €

In einer Welt, in der Terrororganisationen, bewaffnete Aufständische, private Sicherheitsunternehmen und Diktatoren mit Gewalt gegen Regierungen und die Zivilbevölkerung vorgehen, kommt das Buch des ehemaligen Richters Hinrich Bartels gerade zur rechten Zeit.

Der ebenso unbequeme wie mutige Jurist und Völkerrechtler stellt die Frage, wann das Töten gerechtfertigt werden kann. Seine Position: ethisch nie. Rein völkerrechtlich nur dann, wenn zwei Staaten sich gegenseitig offiziell den Krieg erklärt haben. Das Töten wird dann beendet, wenn die beiden Nationalstaaten einen Waffenstillstand vereinbaren oder Frieden schließen.

Doch in der Welt

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen