Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2016
Gefährlicher Egoismus
Warum sich die Deutschen mit Gerechtigkeit so schwertun
Der Inhalt:

Kein Katholikengeld für Kohle

vom 04.11.2016

Katholische Institutionen und Gemeinden auf der ganzen Welt kündigten an, künftig kein Geld mehr in die Ausbeutung fossiler Rohstoffe wie Kohle, Öl und Gas zu investieren – oder ihr Geld aus solchen Investitionen zurückzuziehen. Zu diesen Institutionen gehören: Die Jesuiten im englischsprachigen Kanada, der Verband der christlichen Organisationen des internationalen Freiwilligendienstes (FOCSIV) in Italien, die Presentation Society von Australien und Papua Neuguinea, SSM Health in den USA, die Heilig-Geist-Diözese von Umuarama im brasilianischen Bundesstaat Paraná, die Missionsgesellschaft von St. Columban mit Sitz in Hongkong, die weltweit in 14 Ländern vertreten ist, und die Salesianerinnen – Mariahilfschwestern in Mailand und Neapel, Italien.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen