Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2015
»Macht Wirbel!«
Wie der Papst die Kirche aufmischt
Der Inhalt:

Leserbriefe Wohnen

vom 06.11.2015
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Rom und die Reformen

Zu: »Der Papst muss liefern«
(19/15, Seite 28-35)

In dem sehr lesenswerten Streitgespräch vertreten Sabine Demel und Martha Heizer eine Position, die sicher allen reformorientierten Katholiken gefällt. Aber nur Hubert Wolf scheint die Situation, in der sich Papst, Bischöfe und Kurie befinden, realistisch einzuschätzen. Vor allem seine Erkenntnis, dass es eben nicht die eine Wahrheit gibt, kann man nur unterstreichen – aber von dieser Erkenntnis ist der Papst wohl auch noch meilenweit entfernt. Deshalb versucht Franziskus durch Zugeständnisse in der Seelsorge-Praxis davon abzulenken, dass es ohne Änderung oder Relativierung vieler Dogmen keine echten Reformen geben kann. Auch möchte Papst Franziskus nicht als Verursacher ein