Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2014
Heilende Tinte
Wie Schreiben befreit
Der Inhalt:

Das Trauma des Komikers

von Eva-Maria Lerch vom 07.11.2014

Autobiografie. Wenn Fernsehkomödianten meinen, sie müssten auch noch Bücher schreiben, ist das Ergebnis oft angestrengt albern. Aber nicht bei Hape Kerkeling. Bei diesem prominenten Entertainer kann man sich sogar fragen, ob er als Autor nicht noch authentischer ist denn als Ulknudel im Showgeschäft.

Schon in seinem Pilgerbericht »Ich bin dann mal weg« überraschte der Komiker 2006 mit einer ungewöhnlichen Kombination aus heiterem Erzähltalent und tief empfundener Spiritualität. In seinem neuen autobiografischen Buch »Der Junge muss an die frische Luft« öffnet sich der Fünfzigjährige nun noch existenzieller: Zunächst erzählt er gewohnt amüsant von seiner Kindheit als kleiner dicker Hans-Peter im Ruhrgebiet, von Pferden, Karneval und urigen Verwandten. Doch dann muss der Junge erleben, wie seine Mutter zunehmend

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen