Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2017
Neuer Mut in schweren Zeiten
Jüdische Gemeinden in Deutschland
Der Inhalt:

Die schönste Stimme der Iberischen Halbinsel

von Stefan Franzen vom 27.10.2017

CD. Jenseits der Iberischen Halbinsel ist sie fast unbekannt. Dabei hat die Katalanin Sílvia Pérez Cruz eine Ausnahmestimme wie kaum eine andere Sängerin zwischen Barcelona und Lissabon.

Ihr drittes Album ist der atemberaubende Beweis dafür. Mit dem Streichquintett um den Cellisten Joan Antoni Pich hat die Sängerin seit mehr als drei Jahren auf großen Bühnen zwischen Cádiz und San Sebastian gespielt, bis sie sich nun zur Aufnahme dieses grandiosen Repertoires entschloss.

Die »Tonada de Luna Lleva«, ursprünglich ein lyrischer Sehnsuchtsgesang an den Mond des venezolanischen Volkssängers Simón Díaz, wird hier in große Serenadendramaturgie gekleidet. »Loca« zieht mit seinen Stimmenschichtungen über dem simplen Akkordwechsel in einen Vokalstrudel hinein, unentrinnbar und voll glühender Verz

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen