Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2018
Gottverlassen
Findet die katholische Kirche aus ihrer selbstverschuldeten Misere?
Der Inhalt:

Wann ist Mann ein Mann?

von Hartmut Meesmann vom 05.10.2018

Björn Süfke
Männer
Erfindet. Euch. Neu
Mosaik. 400 Seiten. 19,99 €

Sind die Männer in der Krise? Nein, sagt der Bielefelder Psychologe und Männertherapeut Björn Süfke. In der Krise seien die traditionellen Vorstellungen von Männlichkeit. Diese zählebigen Konstrukte zerfielen allerdings immer weiter. Und das sei gut so. Denn diese Konstrukte hinderten Männer an einem erfüllten, selbst gewählten Mannsein, weil sie ihnen vieles nicht erlaubten, vor allem nicht den Zugang zu den eigenen Gefühlen. Sie seien mit schuld an den großen »Männer-Katastrophen« wie Gewaltbereitschaft, Depressionen, verkorkste Sexualität, Einsamkeit und Suizidalität, unter denen viele Männer leiden.

In der Krise der traditionellen Männlichkeit liege die Chance, dass sich Männer von vorgegebenen Bild

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen