Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2018
Gottverlassen
Findet die katholische Kirche aus ihrer selbstverschuldeten Misere?
Der Inhalt:

Kolumne Von Fabian Vogt
Ruhe in Frieden

vom 05.10.2018
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Ich stand noch am offenen Grab, als mich ein älterer Herr ansprach: »Das haben Sie wirklich sehr schön gemacht, Herr Pfarrer.« Ich bedankte mich freundlich für das Lob und fragte: »In welchem Verhältnis standen Sie denn zu dem Verstorbenen?«

»Zu wem?« Er deutete auf den Sarg. »Ach, zu dem hier! In gar keinem. Ich kannte den Mann überhaupt nicht. Aber meine Frau ist gestern gestorben – und ich wollte mal sehen, wie Sie das so machen.«

Ich schluckte: »Mein herzliches Beileid … Richtig, die Pietät hat schon angerufen.« Er machte eine weite Handbewegung: »Sagen Sie mal: Ist das alles, was dieser traurige Ort hier zu bieten hat?«

Ich fragte ihn, wie er das meinte.

»Na, hören Sie mal, Herr Pfarrer. Das hier ist ja einfa