Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2018
Gottverlassen
Findet die katholische Kirche aus ihrer selbstverschuldeten Misere?
Der Inhalt:

Jung, weiblich, kämpferisch

von Dorothea Hahn vom 05.10.2018
Die USA vor den Kongresswahlen: Die Opposition ist stark, die Demokratische Partei auffällig bunt – aber auch in sich zerstritten
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Die »blaue Welle« ist in den USA in aller Munde. Nach einigen überraschenden Siegen träumen die Demokraten in Anlehnung an die Farbe ihrer Partei von einer »blauen Welle«, davon, bei den Wahlen am 6. November die Republikaner zu überholen. Wenige Wochen vor den US-Kongresswahlen prognostizieren nun Meinungsforschungsinstitute – darunter selbst die konservativsten –, dass die Demokraten das Repräsentantenhaus zurückerobern könnten. Im Senat ist ihre Lage zwar kniffeliger, aber selbst da ist eine kleine demokratische Mehrheit nicht auszuschließen. In der demokratischen Partei streben mehr Frauen als je zuvor in die gewählten Institutionen des Landes – und mehr Vertreter von Minderheiten.

Dass die Partei des amtierenden Präsidenten bei den Midterm Elections Stimmen verli