Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2018
Gottverlassen
Findet die katholische Kirche aus ihrer selbstverschuldeten Misere?
Der Inhalt:

Buch des Monats
Dilemma des Helfens

von Norbert Copray vom 05.10.2018
Ohne die Sicht der Hilfsbedürftigen einzunehmen, ist Hilfe zweifelhaft
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Thomas Gebauer/Ilija Trojanow
Hilfe? Hilfe!
Wege aus der globalen Krise. S. Fischer.
256 Seiten. 15 €

Die Not schreit zum Himmel. In Afrika, im Mittelmeer, in Südamerika, in Asien und hierzulande. Hilfe tut not, wenn es um arme, bedürftige und benachteiligte Menschen geht. Nicht wenige Menschen sind zur Hilfe bereit: direkt im Umgang mit Flüchtlingen und Entrechteten; indirekt durch Spenden. Doch es gibt »das Dilemma der Hilfe«. Das drücken Thomas Gebauer, langjähriger Geschäftsführer der Hilfsorganisation Medico International, und Ilija Trojanow, preisgekrönter Schriftsteller und Bestsellerautor, mit ihrem Buchtitel aus: »Hilfe? Hilfe!«

Ihr Anliegen ist ein »kritis