Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2016
»Schaut doch mal rein in die Bibel!«
Bodo Ramelow über Christsein und Kapitalismus
Der Inhalt:

Wer ist das Volk?

von Konrad Weiss vom 07.10.2016
Zum Jahrestag der Friedlichen Revolution am 9. Oktober: die Rechtspopulisten und die Demokratie, die wir meinten
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Als wir am 12. September 1989 in einer Wohnung in Berlin die Bürgerbewegung Demokratie Jetzt gründeten, hat uns bei der Namensfindung das entschlossene Peace now! der israelischen Friedensbewegung inspiriert. Wir wussten: So dringend wie Israel den Frieden braucht unser Land, die DDR, die Demokratie. Demokratie als Grundlage einer solidarischen Gesellschaft, in der Rechtsstaatlichkeit und soziale Gerechtigkeit, Freiheit und Menschenrechte gewahrt sind. Der entscheidende Satz in unserem Programm war, dass wir nicht Objekte, sondern Subjekte politischen Handelns sind.

Unsere politischen Vorstellungen waren geprägt vom Geist der Ökumenischen Versammlung für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Zwischen 1986 und 1989 hatten sich daran zahlreiche Gemeinden und tausende Gläubige aus all

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.