Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2011
Die Fragen der Opfer stellen
Nach dem Missbrauchsskandal: Der Jesuit Klaus Mertes für eine neue Theologie der Sühne
Der Inhalt:

»Wenn es Gott gibt, muss er in Israel sein«

von Johanna Jäger-Sommer vom 04.10.2011
Pilgern in den Weltreligionen: Inci Erbay, Annabel Tesch und Thomas Grossmann sind jung – und suchen ihren Glaubensweg
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
  • endet automatisch

Viele Neugierige sind nicht gekommen, um an diesem Abend die Ausstellung »Pilger – Unterwegs fürs Seelenheil?!« anzuschauen. Vor der Saarbrücker Schlosskirche, Teil des Saarlandmuseums, haben sich mehr junge Ausstellungsführer versammelt als Besucher. Aber die Pilger-Ausstellung läuft erst seit einer guten Woche, und es hat sich noch nicht herumgesprochen, dass junge Juden, Christen und Muslime einmal pro Woche ihren Altersgenossen sachkundig Einblicke in die verschiedenen Kulturen des Pilgerns geben wollen.

»Da muss in den Gemeinden noch die Werbetrommel gerührt werden«, sagt Pastoralreferent Heiner Buchen vom Dekanat Saarbrücken, der die Jugendlichen für die Führungen fit gemacht hat. »Doch das Projekt hat auch einen Sinn in sich: dass n