Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2011
Die Fragen der Opfer stellen
Nach dem Missbrauchsskandal: Der Jesuit Klaus Mertes für eine neue Theologie der Sühne
Der Inhalt:

Schmutzige Händel

von Adelbert Reif vom 04.10.2011
Ruanda, Guinea, Saudi-Arabien: Wie Deutschland Kriegsverbrecher und Diktatoren unterstützt. Fragen an den Journalisten Markus Frenzel, Autor des Buches »Leichen im Keller«
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
  • endet automatisch

Herr Frenzel, in Ihrem Buch behaupten Sie, dass deutsche Behörden und die deutsche Politik Kriegsverbrechen und Diktaturen in aller Welt unterstützt haben und unterstützen, unter anderem in Ruanda, Guinea oder etwa in Saudi-Arabien. Wie kommen Sie zu dieser schockierenden Erkenntnis?

Markus Frenzel: Der erste Fall, auf den ich gestoßen bin, war der von Ignace Murwanashyaka, dem Führer der FDLR, der Demokratischen Kräfte zur Befreiung Ruandas, wie sich die Hutu-Rebellen nennen. Fast zehn Jahre lang kommandierte er aus einer Mannheimer Wohnung heraus mittels Handy, Satellitentelefon und Internet seine Truppen im Kongo. Aus Mannheim kam sein Befehl, Massaker an der Zivilbevölkerung anzurichten – so jenes in der Kleinstadt Busurungi an einem Wochenend