Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2011
Die Fragen der Opfer stellen
Nach dem Missbrauchsskandal: Der Jesuit Klaus Mertes für eine neue Theologie der Sühne
Der Inhalt:

Merhaba heißt willkommen

von Silke Düker vom 04.10.2011
Keinem Türken muss man erklären, wer Zülfü Livaneli ist. Er ist ein Volksheld. Ein Poet und Musiker. Ein Europäer vom Bosporus.
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

Die an der Bremer Schlachte gelegene Kulturkirche St. Stephanie ist ausverkauft. Rund 700 Menschen – davon weit über die Hälfte aus der türkischen Gemeinde – sind gekommen, ihn zu hören: Zülfü Livaneli. Der dramaturgische Aufbau des Abends sieht vor, dass zunächst vier Musiker das Publikum mit seinen berühmtesten Filmmusiken einstimmen, gespielt auf Klavier, Cello, Saxofon und Kanoun. Dann endlich betritt der lang erwartete Star des Abends die Bühne: in blütenweißem Hemd, das er locker über der dezent grauen Anzughose trägt, braun gebrannt, die hellgrauen, leicht gewellten Haare sorgfältig frisiert. Mit strahlendem Lächeln schreitet der 65-Jährige bis zum Bühnenrand, nimmt in einer großen Geste die Arme hoch und grüßt die begeistert klatschende und mit Füßen trampelnde Menge. Noch in den lang