Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2011
Die Fragen der Opfer stellen
Nach dem Missbrauchsskandal: Der Jesuit Klaus Mertes für eine neue Theologie der Sühne
Der Inhalt:

»Hier geht’s um Leben und Tod«

von Constanze Bandowski vom 04.10.2011
Meike Herbst, 39, sucht mit ihrem Hund nach vermissten Menschen – in Erdbebengebieten und im Hamburger Stadtpark
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

Letztes Jahr haben meine Hündin Peipa und ich eine Frau im Hamburger Stadtpark im Gebüsch gefunden, die suizidgefährdet war. Peipa schlug an, die Frau ließ einen Schreckschrei los, und ich wusste, dass sie noch lebte. Da fällt einem schon ein Stein vom Herzen! Ich leite eine Hundeschule und gehöre zur Rettungsstaffel vom Deutschen Roten Kreuz in Hamburg. Die Rettungshundestaffel ist nicht einfach nur ein Hobby. Hier geht’s um Leben und Tod.

Jeden Dienstag trainieren wir irgendwo in Hamburg oder Umgebung. Ansonsten haben wir 24 Stunden Bereitschaft. Man kann auch mal Nein sagen, aber ich finde es unkollegial, wenn man sich vor den Einsätzen drückt. Vor allem um die Weihnachtszeit ist viel los. Dann werden die Menschen depressiv und wollen ihrem Leben ein Ende setzen.