Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 18/2021
Angela Merkels schwieriges Erbe
Was die ewige Kanzlerin hinterlässt
Der Inhalt:

Klimawandel bedroht Inselstaaten

vom 24.09.2021
(Foto: imago images/piccola)
(Foto: imago images/piccola)

Kaum ein Tag verging in diesem Sommer ohne Nachrichten über Waldbrände oder Überflutungen in irgendeinem Teil der Welt. Auch Deutschland wurde schwer von einer Flutkatastrophe getroffen. Im Vergleich zu vielen anderen Staaten steht Deutschland auf dem kürzlich vorgestellten sogenannten Weltrisikoindex aber weiterhin gut da, auf Rang 161 von 181 Staaten. Mit dem höchsten Katastrophenrisiko stehen wie in den Vorjahren tropische Inselstaaten wie Vanuatu, die Salomonen oder Tonga an der Spitze des Index. Der Weltrisikobericht wird vom Institut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht der Ruhr-Universität Bochum erstellt. Unter den fünfzehn am meisten bedrohten Ländern finden sich zehn Inselstaaten. Neben zunehmenden Wetterextremen treibe der Anstieg des Meeresspiegels ihr Risiko nach oben, äußerten die Forschenden.

Dieser Artikel stammt aus Publik-Forum 18/2021 vom 24.09.2021, Seite 29
Angela Merkels schwieriges Erbe
Angela Merkels schwieriges Erbe
Was die ewige Kanzlerin hinterlässt
Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.