Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 18/2019
Vision einer neuen Kirche
Von Maria 2.0 zur ersten Päpstin
Der Inhalt:

Wochenlang in Präventivgewahrsam

vom 20.09.2019

Im August 2017 wurde das bayerische Polizeigesetz geändert. Seither genügt es, eine Person als potenziell gefährlich einzustufen, um sie wochenlang einzusperren. Verschärfungen folgten im Mai 2018. Die CSU führte im Eilverfahren den zeitlich unbegrenzten Präventivgewahrsam ein. Der Abschlussbericht einer vom bayerischen Innenministerium beauftragten Prüfkommission weist nun aus, dass seit Inkrafttreten des Gesetzes mindestens 19 Personen ohne Anklage mehrere Wochen eingesperrt wurden, teils ohne rechtlichen Beistand. Bei den Festgenommenen handelt es sich fast ausschließlich um Ausländer.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen