Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 18/2017
Glauben Männer anders?
Das schillernde Verhältnis von Männern zur Religion
Der Inhalt:

Nachgefragt
Wer sitzt beim Dieselskandal am Steuer?

von Barbara Tambour vom 22.09.2017
Fragen an Jürgen Resch von der Deutschen Umwelthilfe
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Publik-Forum: Bei der diesjährigen IAA zeigen die Autohersteller mehr PS-starke Geländewagen als E-Autos. Haben sie aus zwei Jahren Dieselkrise nichts gelernt?

Jürgen Resch: Ganz eindeutig: nein. Auf der Messe dominieren hohe, schwere Fahrzeuge, überwiegend mit Diesel-Antrieb. Die Automobilindustrie versucht mit aller Macht den Diesel durchzusetzen. Daimler, Porsche und Audi haben derzeit kein einziges lieferbares Elektroauto.

Schon vor zehn Jahren hat die Deutsche Umwelthilfe darüber informiert, dass Autohersteller Prüffahrzeuge präparieren und durch Betrug die Werte für Spritverbrauch und Emissionen künstlich niedrig halten. Was hat sich seit da