Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2020
Gott der Gegenwart
Was Christen heute zu sagen haben
Der Inhalt:

Zeitkapseln aus Glas

vom 11.09.2020

Ausstellung. Anselm Kiefer, 1945 geboren, setzte sich als Künstler immer wieder mit der Nazizeit, dem Holocaust und der Identität Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg auseinander. Wie Georg Baselitz und Gerhard Richter gehörte er zu den wenigen, die sich dem allgemeinen Schweigen über die jüngste Vergangenheit entgegenstellten: »Ich lebte unter Leuten, die alle dabei waren und nicht darüber reden wollten. Diese Zeit war ein leerer Raum«, beschrieb Kiefer die Situation.

Unter dem Titel »Opus Magnum« hat er 2016 sechs große Fotografien und dreiundzwanzig Vitrinen zusammengefasst: Wie Zeitkapseln enthalten diese Glasräume die verschiedenen Themen seines Werks. In seinen Werken greift Anselm Kiefer oft Gedichte von Ingeborg Bachmann und Paul Celan auf. Die Vitrin