Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2016
In eurer Welt kann ich nicht sein
Warum Liah vor ihrer Familie flieht
Der Inhalt:

Unerwarteter Paukenschlag

von Michael Damm vom 09.09.2016
Der Steuerbescheid der EU gegen Apple könnte in die Geschichte eingehen

Das ist eine historische Entscheidung der EU-Kommission: Der IT-Konzern Apple soll bis zu 13 Milliarden Euro Steuern nachzahlen, weil sein Niedrigsteuerabkommen mit Irland für illegal erklärt wurde. Apple hat seinen Steuersatz auf 0,005 Prozent des Gewinns gedrückt.

Historisch ist die Entscheidung, weil die EU-Kommission damit beweist, dass sie bereit ist, mehr Steuergerechtigkeit auch gegen mächtige Gegner durchzusetzen: Da ist die US-Regierung, die Brüssel vor dieser Entscheidung gewarnt und Repressalien angekündigt hat. Da sind Landespolitiker wie der CSU-Finanzminister Markus Söder. Er warnt vor einem Handelskrieg mit den USA. In Wahrheit hat er nur Angst, weil Konzerne wie Apple, oder auch Google und Starbucks ihren deutschen Sitz in München haben. Und l

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen