Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2020
Beziehungskrise
Wie Masken, Abstand und digitale Kommunikation die Gesellschaft verändern
Der Inhalt:

Post vom Papst für »Nonne der Transsexuellen«

vom 28.08.2020

Für ihren Einsatz für Frauen mit Transgender-Hintergrund hat die argentinische Ordensfrau Mónica Astorga Cremona Unterstützung vom Papst erhalten. In einer E-Mail hatte die Karmeliterin Papst Franziskus, den sie schon kannte, bevor er Papst wurde, über ihr neues Vorhaben informiert: ein Wohnprojekt für obdachlose Transfrauen. Gott »wird dich reichlich entlohnen«, antwortete Franziskus und versprach, für Cremona und die transsexuellen Frauen, die er als »deine Mädels« bezeichnete, zu beten. Sie lägen ihm am Herzen.

Seit 14 Jahren setzt sich die Karmeliterin im westargentinischen Nequén für Transfrauen ein – obwohl die katholische Kirche Transsexualität nicht anerkennt. Die »Nonne der Transsexuellen« hilft den Frauen aus Prostitution, Obdachlosigkeit oder Drogenabhängigkeit. Sie ist beeindruckt vom Glauben der Frauen: »Sie haben mir immer

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen