Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2014
Frieden schaffen – mit Gewalt?
Der Inhalt:

ABC der Spiritualität: Rwie Rosenkranz

von Thomas Seiterich vom 29.08.2014

Katholizismus kann so einfach sein: Im Rosenkranz, mit den 59 Perlen, stecken so ziemlich alle Essentials des katholischen Glaubens: Maria, die glaubt, vertraut und alles auf Gott setzt; Jesus und sein Gebet, das Vaterunser; sowie die Verherrlichung des dreieinigen Gottes – »Ehre sei dem Vater, dem Sohne und dem Heiligen Geist …«. Bei modernen Christen in der westlichen Mittelschicht kam die Gebetskette seit den 1960er-Jahren aus der Mode. Doch bei Katholiken in der Dritten Welt, insbesondere bei den Katholikinnen in Asien und Afrika, hält sich der Rosenkranz als die bevorzugte persönliche Meditation und Gebetsform.

Sein Zauber und seine heilende Kraft liegen in der Wiederholung. Fünfzigmal das »Gegrüßet seist Du Maria«, den Gruß des Engels, repetieren, regelmäßig unterbrochen vom Vaterunser, das beruhigt und befriedet. Diese Wirkung st

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen