Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2018
Himmlische Klänge
Musik als spirituelle Kraft der Religionen
Der Inhalt:

Deutsche Hersteller können nur Diesel

vom 10.08.2018

Kurios: Die Bundesregierung bietet den Kommunen finanzielle Hilfe an, um die Autoabgase zu reduzieren und Fahrverbote für Dieselfahrzeuge zu vermeiden. Jetzt enthüllt gerade dieses Förderprogramm die Rückständigkeit der deutschen Automobilindustrie. Der Hintergrund: Die Kommunen wollen insgesamt rund tausend strombetriebene Busse kaufen, was ungefähr 400 Millionen Euro kosten würde. Das »Sofortprogramm Saubere Luft 2017-2020« der Bundesregierung sieht aber nur 92 Millionen Euro für E-Busse vor. Nun haben die Kommunen die Bundesregierung aufgefordert, Geld nachzuschießen. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) weigert sich jedoch – aus einem für die Automobilindustrie peinlichen Grund: Die deutschen Hersteller können in diesem Jahr keine leistungsfähigen E-Busse anbieten, im nächsten Jahr nur wenige. Also müsste der größte Teil der E-Busse in China gekauft werden. Deshalb verweigert die Bundesregierung die Aufstockung der Finanzmittel: »Wir subventionieren doch nicht den asiatischen Wirtschaftsraum«, wird der Bundesverkehrsminister zitiert.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen