Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2015
Rechte Christen
Woher sie kommen. Wie man sie aufhält
Der Inhalt:

Der Dünensänger

von Benno Schirrmeister vom 07.08.2015
Vor fünfzig Jahren hat sich Eckart Strate in die Insel Spiekeroog verliebt. Seitdem singt er jedes Jahr mit den Urlaubern in den Dünen. Und macht sich und andere damit glücklich
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Eckart Strate spielt Gitarre und singt. Aber noch bevor er loslegt – leichte Brise aus Ost, die Morgensonne blendet –, also noch bevor der weißhaarige, aber drahtige Mann den ersten a-Moll-Akkord des Dünensingens auf Spiekeroog geschlagen hat, da hat’s schon angefangen, mit ihm zu tanzen: Der blanke Fuß im legeren Bootsschuh schwingt vom Ballen auf die Zehen und zurück, der andere tippt den Takt, der wiegende Rhythmus hat Strate erfasst, und das arme Büschel Dünengras, das sich verängstigt im Sand festzukrallen versucht, hat keine Chance mehr.

Er habe es immer mit Bewegung gehabt, hat Strate am Vorabend erzählt. Er erinnere sich – und es klingt, als lese er das wie eine verdeckte Widmung –, dass die Band seines Sohnes, Revolverheld, eine CD »Immer in Bewegung« genannt