Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2010
Kinder ohne Mitgefühl
Warum sie weder Schuld noch Reue kennen
Der Inhalt:

»Donau-Taler« in der Kasse

von Jens Klein vom 13.08.2010
Ein Regionalgeld soll in Oberschwaben die Wirtschaft stärken
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Sie heißen Chiemgauer, Sterntaler oder schlicht Regio – rund dreißig Regionalwährungen sind beim bundesweiten Verband Regiogeld registriert. Sie alle verfolgen zumindest ein gemeinsames Ziel: Geld eine regionale Bindung zu verleihen, um die Wirtschaft vor Ort zu stärken. Denn die Währungen bleiben in der Region und können nicht über Handelskonzerne oder Online-Shops abfließen.

Der Donau-Taler rund um Riedlingen ist die jüngste Währung dieser Art. »Die Nutzer des Donau-Talers können das neue Geld in den unterschiedlichsten Branchen ausgeben«, freut sich der Initiator und Vereinsvorsitzende Josef Hoffmann. Etwa sechzig Unternehmen machen derzeit mit. D