Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2018
Geborgen und unbehaust
Was Religion über Heimat sagt
Der Inhalt:

Wenn laufen, dann nachhaltig

Die Initiative »Running for the Planet« will mehr als nur joggen

Elen Mary Machado hat gerade viel Arbeit. Für den 12. August bereitet die fünfzigjährige sportliche Brasilianerin einen Benefiz-Lauf in Frankfurt am Main vor. Man kann sich schon lange auf der Webseite runningfortheplanet.com dafür anmelden. Trotzdem gibt es noch sehr viel zu tun. Der Lauf ist der selbstständigen Unternehmerin und ihren Mitstreiterinnen aber all die Mühe und das finanzielle Risiko wert.

Denn die Laufgruppe Running for the Planet will mehr als nur joggen. Sie will die Läuferwelt sensibilisieren für das Thema Nachhaltigkeit. 2011 gründeten vier Frauen die Initiative, der heute vierzig Frauen und Männer angehören. Sie laufen meist barfuß oder in Barfußschuhen und sie nutzen kompostierbare T-Shirts, die sie möglichst lange tragen. Die Gruppe gab sich den Namenszusatz Tarahumara Fans. »Tarahumara«, das bedeutet auf Deutsch »Fußläufer«. Die Ureinwohner Mexikos bezeichnen sich so, sie laufen in Sandalen bis zu achtzig Kilometer am Stück. »Sie sind unsere Inspiration, sie verkörpern eine ursprüngliche und natürliche Art, Sport zu machen«, sagt Elen Machado. Sie ist der Motor der Initiative.

Sie hatte die Idee, einen Lauf zu organisieren und dabei für nachhaltigeres Joggen zu werben. Der Erlös ist für ein großes Umweltprojekt in Brasilien bestimmt. Es ist im Bundesstaat Mato Grosso do Sul geplant, wo sie aufgewachsen ist. Denn während sie in Deutschland mit ihrem Beratungsunternehmen erfolgreich war, hat sich ihre Heimat radikal verändert. Der Regenwald, in dem sie als Kind noch spielte, »ist weg«, erzählt Machado. Stattdessen entwickelte sich die Region zum großen Rindfleischexporteur, und vom Flugzeug aus werden heute die endlos