Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2018
Geborgen und unbehaust
Was Religion über Heimat sagt
Der Inhalt:

Perlen-Schatz

vom 27.07.2018
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Perlenschatz, so nennt sich eine evangelische Initiative für Frauen aus Nahost, die in Not sind. Dank eines Spender-Ehepaars hat Perlenschatz nun ein Haus. Dort wird pädagogisch und therapeutisch gearbeitet. Die Initiatorin Annette Bauscher aus Solms erklärt auf Frage von Publik-Forum, Musliminnen sollten nicht missioniert werden, »wir achten und respektieren jede Frau und ihr Bekenntnis«. Die Zielgruppe von Perlenschatz seien Frauen, »die vor häuslicher Gewalt, drohender Zwangsheirat oder Ehrenmord fliehen«.