Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2017
Wie viel Religion verträgt die Kunst?
Eine Spurensuche auf der documenta
Der Inhalt:

Liebe Leserin, lieber Leser,

vom 21.07.2017
Editorial:

es war an einem Dienstagabend im Juli – die Publik-Forum-Redakteure waren fast alle schon nach Hause gegangen –, als in unserem Verlag plötzlich die Feuersirene brüllte. Mit Blaulicht fuhr eine Mannschaft an Wehrleuten vor. Sie fanden aber keinen Brandherd –, sondern nur unsere einsame Redaktionsvolontärin Anne Strotmann, die so spät noch über ihrer Titelgeschichte zum Zusammenspiel von Religion und Kunst brütete. Unser Geschäftsführer Richard Bähr eilte zu Hilfe und fand eine schlüssige Erklärung für den Fehlalarm: »Frau Strotmann hat beim Schreiben der Kopf geraucht …« Das Ergebnis ihrer heiß erarbeiteten Betrachtung zur documenta 14 lesen Sie ab Seite 42.

Richtig gebrannt hat es leider in Hamburg. Die Diskussion über den G20-Gipfel, seine globale Wirkung und die Defizite wu

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen