Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2017
Wie viel Religion verträgt die Kunst?
Eine Spurensuche auf der documenta
Der Inhalt:

Deutsche Fußballmeisterschaft für Obdachlose

vom 21.07.2017

Obdachlose aus ganz Deutschland treffen sich vom 28. bis 29. Juli in Nürnberg zur Deutschen Meisterschaft im Straßenfußball. Zwanzig Teams aus den Einrichtungen der Wohnungslosen-, Sucht- sowie Flüchtlingshilfe werden gegeneinander antreten. Teilnahmevoraussetzung ist, dass die Mehrzahl der Spieler eines Teams im vergangenen Jahr wohnungslos war, sich ihr Haupteinkommen mit dem Verkauf von Straßenzeitungen verdient oder auf Drogen- oder Alkoholentzug ist. Für die teilnehmenden Mannschaften stehe die Begegnung mit Menschen aus allen Teilen der Republik an oberster Stelle, erklärt Koordinator Stefan Huhn von Anstoß, der Bundesvereinigung für Soziale Integration durch Sport. Viele seien noch nie aus ihrer Heimatstadt herausgekommen. Seit 2006 findet das Turnier jährlich an wechselnden Orten statt. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums von Rampe e. V., eines Nürnberger Vereins, der sich für Obdachlose einsetzt, fiel die Wahl dieses Jahr auf die fränkische Metropole.

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen